Erreicht man den Tiefpunkt, wird es nur noch besser
18. September 2017
Update: So ist der Plan der nächsten Wochen
11. Dezember 2017

Keine Sorge, alles wieder gut!

Mit einem neuen Job in der Tasche und einem neuen Ort zum Leben kann ich endlich wieder Sydney rocken und das Leben genießen! Ich musste zwar viele Herausforderungen meistern, aber Aufgeben war für mich nie eine Option.

Yes! Ich habe endlich einen richtigen Job! Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie unglaublich sehr ich diesen Flyer Job mittlerweile hasse. Es ist einfach nur noch unerträglich, stundenlang in der Innenstadt zu stehen und diese dämlichen Flyer an Menschen zu verteilen. Umso mehr freue ich mich über meinen neuen Job!

Ich arbeite mittlerweile im Bondi Icebergs Club – ein sehr bekanntes Restaurant in Sydney. Und mit bekannt meine ich so bekannt, dass es unzählige Bilder bei Google gibt, wenn man nur Bondi Beach eingibt.
Mein Mitarbeiter sind mega cool drauf, meine Manager und mein Boss sind super lieb und die Bezahlung ist echt klasse! Um ehrlich zu sein freue ich mich sogar (fast) immer auf meine Schicht im Icebergs.
Und das beste ist der Ausblick! (Siehe Beitragsbild)

Das einzige Manko ist, dass ich leider nur 4 Schichten pro Woche dort arbeite, wodurch ich immer noch den Flyer Job machen muss. Immerhin ist es gutes Geld, dafür dass ich dort nur dumm rumstehe und Flyer verteile.

Aaaaaaaber wahrscheinlich kann ich den Flyer Job bald an den Nagel hängen, denn ich habe mich selbstständig gemacht! Yep, ihr lest richtig – ich habe ein Gewerbe angemeldet und arbeite nun als Freelancer in Deutschland (natürlich bin ich aber physisch immer noch in Sydney). Durch meine Connections bekomme ich nun Projekte von einer Firma, bei denen ich Änderungen an Websites vornehme, bzw. Websites für Firmen erstelle. Endlich ein Job, bei dem ich mein Wissen erweitern kann und der etwas damit zu tun hat, was ich später machen will.

Mein Umzug in eine WG

Nachdem das neue Hostel die Preise um mehr als 40% angezogen hat (ebenfalls auf $240), das Preis-Leistungsverhältnis gar nicht mehr stimmte und ich ein paar Begegnungen mit Krabbeltieren (um genau zu sein Kakerlaken so groß wie ein Zeigefinger) in meinem Zimmer gemacht habe, stand für mich fest – ich muss dort raus.

Ich hatte nun angefangen nach einer WG zu suchen und hatte als Backup schon ein Zimmer in meinem alten Hostel gebucht (durch den neuen Job konnte ich es mir wieder leisten). Aber dadurch, dass ich relativ schnell fündig geworden bin, war das gar nicht notwendig.
Wie mit dem neuen Job, hatte ich mit dem Apartment richtig viel Glück!
Ich lebe nun immer noch in Bondi Beach (fast unmöglich hier was in meiner Preisklasse zu finden) und teile das Apartment mit 2 coolen Girls. Das Apartment ist nur 5 Minuten zu Fuß vom Strand entfernt und hat gleich eine Bushaltestelle vor der Tür, wodurch ich super schnell in der City bin.

Einziger Nachteil ist, dass wir eine Katze haben. Normalerweise finde ich Haustiere super, aber diese Katze ist einfach nur eine kleine, hinterlistige bitch. In einem Moment lässt sie sich streicheln und im nächsten Moment beißt sie mir in die Hand. Wtf? Außerdem attackiert sie gerne Füße, aber im allgemeinen komme ich mit dem kleinen Biest schon klar.

Das neue WG Leben rockt! Wir haben Film Abende zusammen, veranstalten kleine WG Parties und gehen zusammen weg. Besser könnte es hier also nicht laufen.

Wie geht es jetzt weiter?

Um den Job im Icebergs zu bekommen, musste ich einen Kompromiss eingehen. Ich muss dort mindestens bis Februar arbeiten, da sie es sich nicht leisten können, dass Leute während des Sommers abspringen. Damit habe ich überhaupt kein Problem, so kann ich immerhin Geld sparen, den Sommer an einem der berühmtesten Stränden Australiens genießen und muss nicht wieder einen neuen Job suchen, mit der Gefahr erneut an einen „nicht so tollen Chef“ zu geraten.

Aber ich weiß noch nicht so wirklich wie es danach weitergeht. Ich habe so viele Möglichkeiten, dass ich mich gar nicht so recht entscheiden kann. Zum Glück habe ich ja aber noch bis Februar Zeit 🙂
Ich halte euch auf jeden Fall auf dem laufenden!

Bleibt up to date!

Da ich immer so unregelmäßig blogge, habe ich mich dazu entschieden ein Newsletter System auf meine Website zu bringen. Jedes Mal wenn ich einen Post uploade, werde ich eine kleine Email an euch schicken.

Also abonniert meinen Newsletter! Ich verspreche euch auch hoch und heilig, dass ich euch nicht zumüllen werde 🙂

– Christian

P.S. Wer weiß, was ich zu Halloween war? (siehe letztes Bild)

 

Sei nicht egoistisch. Teile es mit der Welt!

Christian
Christian
Hey! Ich bin Christian und nehme euch mit auf mein spannendes Auslandsabenteuer in Australien. Neben meiner Leidenschaft für Sprachen und fremde Kulturen, begeistere ich mich außerdem für Computer und möchte nach meinem Auslandsjahr Informatik studieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.